Tabbert Wohnwagen

Es war im Jahr 2012, mein Campingnachbar hatte eine kleinen Tabbert Wohnwagen abzugeben. Der WW ist von Anfang 1970 und noch recht gut in Schuss. Er hat viele Jahre überdacht in einem Holzhaus gestanden und erst die letzten 8 Jahre stand er im freien. Da ich kein Interesse hatte, übernahm mein Sohn den Wagen. Er wollte ihn nur als Schlafgelegenheit nutzen und sollte nicht gezogen werden. Leider hatte der Vorbesitzer die Deichsel abgesägt und entsorgt, so war ein ziehen eh unmöglich. Angefixt vom Opel Rekord p2 Forentreffen, will ich nun den Wagen wieder fit machen und ihn gelegendlich mit meinem Oldi ziehen.

Ein Jahr später hatten wir das Glück einen weiteren Tabbert gleicher Größe als kostenlosen Schlachtwagen zu bekommen. Der hatte noch die passende Deichsel und den Flaschenkasten und viele andere brauchbare Teile. Der Wagen wurde auf unseren Platz geschoben und vor Ort zerlegt.

Dringend gemacht werden musste die Tür. Ein Schanier war gebrochen und das innere total verfault. Leider passte vom Schlachtwagen die Tür wegen abweichender Maße nicht, also musste die alte Instand gesetzt werden.

16.07.2016

Auch die untere Tür sah nicht besser aus und wurde wieder instandgesetzt. Leider waren die Decofolien nicht mehr zu gebrauchen sodass wir über eine evtl. gedruckte Folie nachgedacht haben. Mal sehen, die alten haben wir zum scannen erst mal verwahrt.

 

Leider mussten wir feststellen, dass die Deichselträger vom Schlachtwagen an unserem WW nicht passen. Die waren eh nicht die besten und hätte aufgearbeitet werden müssen. Den Rahmen hatten wir aus Platzgründen sofort entsorgt, sonst hätten wir den umbauen können. Nun ja, ich habe bereits im Internet recherchiert und eine Firma gefunden, die uns neue herstellt. Doch bevor ich die bestelle, muss es erst mal weiter gehen mit der Resto, um zu sehen, ob sich der Aufwand lohnt. Die hintere Seitenwand ist noch zu machen, bevor die nicht geöffnet ist und ich das Ausmaß abschätzen kann, wird erst mal nichts bestellt.

Fortsetzung folgt!